pinterest-site-verification=6b51c9fd71d85d3868cff5da97e3e16f
 
Suche

SCHLEIER GUIDE: Finde den richtigen Brautschleier für dein Hochzeit-Outfit



Neben dem richtigen Brautkleid ist auch der Brautschleier ein wichtiger Teil des Hochzeitsoutfits, doch wie kannst du die richtige Wahl für dich treffen? Welche Möglichkeiten hast du eigentlich und worauf solltest du bei deinem Kauf achten? Das und mehr möchten wir dir hier in diesem Artikel erläutern! Schaue dich gerne mal in unserem Online Shop um und lass dich inspirieren!


So findest du die richtige Länge für deinen Schleier

Eine der wichtigsten Aspekte eines Schleiers ist die Länge! Hier hast du regelrecht die Qual der Wahl, denn von kurz und verspielt bis zu lang und romantisch findest du eine Vielzahl an verschiedenen Möglichkeiten. Hier möchten wir dir diese vorstellen, sodass du einen Überblick bekommst, welche Optionen du hast.


Der kurze Schleier

Als kurzen Schleier bezeichnen wir einen Schleier mit einer Länge von bis zu 65 cm. Diese sind sehr beliebt bei standesamtlichen Hochzeiten, in denen dennoch ein traditionelles Hochzeitskleid getragen wird. Der Vorteil dieses Schleichers ist, dass du sehr viel Bewegungsfreiraum hast. Zudem wirkt er sehr verspielt und jung.


Der Fingerspitzen-Schleier

Als Fingerspitzen-Schleier bezeichnen wir einen Schleier mit einer Länge von bis zu 100 cm. Optisch kannst du dir ihn so vorstellen, dass dieser bis zum unteren Rücken reicht. Auch dieses Modell ist leicht nutzbar und wirkt zudem sehr ansprechend und verspielt. Gerne kann dieser Schleier mit Bestickungen und mehreren Lagen aufgepeppt werden.


Schleier bodenlang

Ein sehr klassischer Schleier ist der bodenlange Schleier. Dieser reicht, wie der Name vermuten lässt, bis zum Boden und sieht wahrlich magisch aus. Zum Tanzen muss dieser Schleier leider abgenommen werden, doch für einen pompösen Auftritt ist er genau richtig.


Langer Schleier ab 2 bis 5 Meter

Darf es etwas mehr sein? Wenn du einen möglichst beeindruckenden Auftritt wünschst, dann kannst du auch auf den Schleier ab 2 bis 5 Metern setzen. Dieser einzigartige Schleier ist wahrlich ein Hingucker und sieht besonders schön auf Hochzeitsfotos aus. Sei dir allerdings bewusst, dass deine Bewegungsfreiheit mit dieser Wahl stark eingeschränkt ist.





Schleiertanz: Entdecke die verschiedenen Stile


Nicht nur für eine Länge musst du dich entscheiden, sondern auch für einen Stil. Welche Schleier-Stile es gibt, möchten wir dir hier näher erläutern.


Schlichter Schleier

Du hast keine Lust auf Schnickschnack, sondern möchtest einen Schleier im Clean Look? Wenn das so ist, dann bist du bei dem schlichten Schleier genau richtig. Dieser besteht lediglich aus weißem Tüll, ohne Verzierungen, Diamanten oder Pailletten. Vielmehr dient dieser Schleier als Accessoire, welches dem Hochzeitskleid, oder dir nicht die Show stehlen soll.


Schleier mit Satinkante

Ebenfalls sehr dezent, doch zugleich mit einem kleinen Extra ist der Schleier mit Satinkante. Dieser ähnelt dem schlichten Schleier sehr, doch sind die Kanten des Schleiers mit Satin versehen, sodass die Form betont wird. Dies gibt ihm eine einzigartige Optik, die zwar dezent, doch zugleich besonders ist.


Glitzer Schleier

Darf es ein wenig bling bling sein? Dann solltest du unbedingt auf den Glitzer Schimmer setzen. Wie eine Fee, ist dein Haar umhüllt von glitzernden Akzenten und lässt dich wahrlich magisch aussehen. Hier gibt es Modelle mit mehr oder weniger Glitzer, sodass du sicherlich ein Modell finden wirst, welches zu dir passt.


Schleier mit Glitzer oder Perlen am Rand

Zu viel Glitzer gefällt dir nicht, doch Glitzer und Perlen als Akzente findest du klasse? Dann mag der Brautschleier Perlen oder Glitzer am Rand die richtige Wahl für dich sein. Ähnlich wie beim Schleier mit Satin Rand / Kante, sind auch diese Stile eher dezent. Um sich allerdings von einem schlichten Schleier abzusetzen, sind die Ränder des Schleiers mit Glitzer oder Perlen versehen. Diese Option ist genau richtig für dich, wenn du es minimalistisch, doch zugleich modisch magst.


Brautschleier mit Spitze

Der Braut Schleier mit Spitze[1] ist der absolute Klassiker! Dieser lässt sich hervorragend mit dezenten Kleidern, aber auch Kleidern im Boho oder Vintage-Stil kombinieren. Er begeistert mit wunderschönen Verzierungen und sieht zudem sehr traditionell aus. Ob mit einem Brautschleier lang oder Brautschleier kurz - dieser Stil passt zu jeglichen Längen.


Schleier mit Perlen bestickt

Du möchtest bei deiner Hochzeit aussehen wie eine Meerjungfrau? Dann bist du bei dem Schleier mit Perlen genau richtig. Dieser lässt dich erscheinen, als seist du gerade aus dem Meer gestiegen, um deinen Prinzen zu heiraten. Auch hier gibt es diverse Modelle mit mal mehr und mal weniger Perlen auf dem Schleier. So ist für jeden Geschmack ein richtiges Modell dabei.


Farbiger Schleier

Keine Lust auf Weiß? Auch das ist kein Problem, denn es gibt farbige Schleier, wie in Regenbogenfarben oder auch mit bunten Blumen bestickt. Je nachdem welche Farbe dein Hochzeitskleid hat, wirst du sicherlich einen farbigen Schleier finden, welcher zu diesem passt.


Zweilagiger Schleier für die Kirche

Du magst es traditionell und suchst einen Schleier für den großen Auftritt? Dann solltest du es mit dem Schleier zwei Lagen für die Kirche versuchen. Dieser verdeckt dein Gesicht vorn und ermöglicht dir einen atemberaubenden Auftritt. Vorn am Altar angekommen, kann dein zukünftiger Ehemann dann den Schleier heben, um dein Gesicht zu zeigen. Dies ist ein ganz besonderer Moment, auf den viele Paare nicht verzichten wollen.




FAQ: Hier findest du die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das Thema Brautschleier!


Ob der Brautschleier mittellang, der Schleier spitze, der Brautschleier lang Glitzer, der Brautschleier ivory oder der Brautschleier Blumen - wie sollst du da bloß eine Entscheidung treffen? Nun haben wir dir bereits reichlich Informationen gegeben, doch möchten wir dir hier noch die häufigsten Fragen zum Thema Brautschleier beantworten, sodass du leichter eine Kaufentscheidung treffen kannst.


Was bedeutet der Schleier bei der Braut?

Der Schleier einer Braut ist eine sehr alte Tradition. Hier stellt der Schleier die Reinheit und Unschuld der Braut dar und soll diese am Hochzeitstag schützen. Diese Tradition kommt aus dem Christentum und ist zwar heute noch verbreitet, doch wird in den meisten Fällen der Schleier allein als modisches Accessoire getragen. Traditionell muss der Schleier auch die Farbe Weiß haben, um die Jungfräulichkeit auszudrücken, doch heutzutage kommt der Schleier in jeglichen Farben, Längen und Stilen.


Wie trägt man den Schleier?

Es gibt mehrere Wege, um den Schleier zu tragen. Je nachdem, was es für ein Schleier ist, kann er über oder unter der Brautfrisur befestigt werden. Zudem gibt es Schleier, die bei einer kirchlichen Trauung über dem Kopf getragen werden, um vor dem Altar das Gesicht der Braut zu entblößen. Demnach kann man pauschal nicht sagen, wie ein Schleier getragen wird, da es immer auf die einzelnen Modelle ankommt.


Welcher Schleier passt zu welchem Kleid?

Wichtig ist es, dass das Kleid zum Schleier passt. Wenn du beispielsweise ein rückenfreies Kleid hast, dann wäre es doch schade, wenn der Schleier diesen verdeckt. Setze hier lieber auf ein kürzeres Modell. Hast du ein langes und romantisches Kleid, dann bist du sehr flexibel, wenn es um die Länge geht, denn hier passen lange und kurze Schleier. Hast du ein schulterfreies Kleid? Dann empfehlen wir einen längeren und gegebenenfalls blickdichten Schleier, um deine Silhouette zu umschmeicheln.


Wie viel kostet ein Brautschleier?

Je nach Modell kann ein Brautschleier zwischen 30 und 550 Euro kosten. Hierbei kommt es auf den Stil und auch die Länge an. Schaue dich gerne mal in unserem Online Shop um.


Was ist ein Kathedralschleier?

Die Kathedralschleier werden auch gerne als Schleier-Schleppen bezeichnet und sind besonders lange Schleier, welche bei traditionellen kirchlichen Hochzeiten für einen großen Auftritt garantieren. Sie haben eine Länge zwischen 2 und 5 Metern. Dies macht sie zwar beeindruckend, doch auch unpraktisch. Die meisten Bräute, die sich für diese Art des Schleiers entscheiden, tragen ihn nur zur kirchlichen Hochzeit (und für das Fotoshooting) und nehmen ihn für den Rest des Tages ab.